Leben

|Current Crush| Loyle Carner

März 13, 2017

Ich habe mir noch nie ein Bandshirt oder irgendwas in dieser Richtung gekauft, aber bei Loyle konnte ich einfach nicht anders. Ich habe den Rapper aus England irgendwann letztes Jahr entdeckt und seine Musik damals Tag und Nacht auf Soundcloud gehört. Sein britischer Akzent, seine Texte, der Rhythmus und die Beats haben mich sofort begeistert und ihn für mich zu dem Künstler des Jahres gemacht. Ohne Zweifel.
Der heutige Beitrag ist der Auftakt einer weiteren neuen Rubrik auf „Rothaariges“, von denen es diesen Monat einige geben wird. Einmal im Monat, immer montags, stelle ich euch einen „Current Crush“ von mir vor. Das sind Menschen, die mich begeistern, inspirieren und mich durch und durch mit ihrer Arbeit oder Persönlichkeit überzeugt haben. Ich hoffe ich kann euch in dieser Kategorie auf Menschen aufmerksam machen, die euren Alltag genauso bereichern könnten und meine Begeisterung mit euch teilen.

Loyle Carner und seine Eloquenz

Eloquent sind die meisten guten Rapper. Sie können nicht nur texten, sondern setzen sich für ihren künstlerischen Prozess mit sich selbst und ihrer Umwelt auseinander. Das macht dynamisch, schlagfertig und überlegen. Loyle Carner, so beurteile ich das zumindest, hat diese Eigenschaften alle gepachtet, aber das macht ihn und seine Eloquenz nicht aus. Man hört ihm gerne zu, weil seine Worte nicht nur klug, sondern wahr sind und von Herzen kommen. In allem schwingt Freude mit. Als ich ihn vor zwei Wochen in einem Kölner Club gesehen habe, war ich restlos überzeugt. Er ist ein Publikumsmagnet, weil er so offen, freundlich und herzlich ist. Sein Lachen ist authentisch, seine Dankbarkeit aufrichtig und die Beziehung zu seinen Freunden und seiner Crew menschlich. Diese Aura überträgt er mittlerweile rasend schnell und es wird wohl nicht mehr lange dauern, bis der fußballbegeisterte Junge mit dem großen Herz die Musikszene ganzheitlich erobern wird.
Das Bühnenbild zu seiner aktuellen Tour ist eine Hommage an seine Familie. Mit Hund, Nachbarn, Freunden, Bruder und Mutter steht er in einem Garten irgendwo in England und strahlt in die Kamera. Egal, wo Loyle auf die Bühne tritt – er hat seine Familie im Rücken und ein Shirt seines Vaters auf der Schulter. Die enge Beziehung zu seiner Mutter wird nicht nur in dem Song „Florence“ deutlich, der aus dem Wunsch nach einer kleinen Schwester entstanden ist, sondern auch am Ende seines aktuellen Albums „Yesterday’s Gone“. Die ruhige Stimme seiner Mutter erzählt dann von dem kleinen Loyle, der schon als Kind geschrieben hat und nicht still sitzen konnte. Aus ihr spricht so viel Stolz und Liebe und dass diese Liebeserklärung an ihren Sohn Teil seines Albums geworden ist, bringt uns so viel über den talentierten Rapper bei. Er ist ein Familienmensch voller Emotionen, immer kreativ und daran interessiert, stets das Beste aus sich herauszuholen. Wer HipHop mag, auf englischen Akzent steht, jazzlastige Beats zu schätzen weiss und Souleinflüsse feiert, wird seine Musik lieben. Versprochen.
Seine erste EP „A Little Late“ könnt ihr euch kostenlos herunterladen, um dann bitte das neue Album zu kaufen, um einen jungen Künstler zu unterstützen. Viel Spaß beim Hören!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply