Mode

Festliches Rot in Paris

Dezember 19, 2016

Wenn man schon mal in Paris ist, muss man den verstaubten roten Lippenstift ausgraben, der viel zu lange auf seinen großen Auftritt gewartet hat und wenn man dann schon mal bei Rot ist, kann man sich auch in einen festlichen Plissee-Rock hüllen und stolz durch die Straßen der romantischen Stadt ziehen. All das habe ich am letzten Wochenende glücklich umgesetzt und habe es genossen endlich mal wieder in dieser schönen Stadt zu sein, die nur knapp vier Stunden mit dem Zug von mir entfernt ist. Ich habe mich frei und glücklich gefühlt, habe meine hübschesten Pumps ausgeführt und meinen weichen Schal aus Alpaka-Wolle wiederentdeckt, den ich vor vielen Jahren selbst gestrickt habe. Mein schwarzer Mantel von Max Mara ist immer noch, jetzt seit zwei Jahren, dauerhafter Winter-Begleiter und meine riesige Tasche von Louis Vuitton beherbergt alle Schätze, die ich für einen Tag in der Stadt brauche.

Weihnachtsshopping und persönliche Geschenke

In meinem festlichen Outfit habe ich am Sonntag, pünktlich um 11 Uhr, die Türen der Galeries Lafayette aufgestoßen, um die letzten Weihnachtsgeschenke für dieses Jahr zu besorgen. Dabei ging es nicht nur um meine Liebsten, sondern auch um mich, denn ich mache mir auch immer selbst ein Weihnachtsgeschenk. Das kann man komisch finden, aber ich genieße es, mir selber kleine Träume zu erfüllen. Nachdem ich mich durch unzählige Modeabteilungen gewühlt hatte, bin ich in der funkelnden Schmuckabteilung im Erdgeschoss hängen geblieben, um das Kaufhaus wenige Minuten  später mit einer kleinen Tüte in Tiffany-Blau zu verlassen. Von diesen magischen Sonntagen müsste es viel viel mehr geben.

Pumps von Gucci 

Rock von H&M (ähnlicher hier)

Mantel von Max Mara (ähnlicher hier)

Pullover von Gina Tricot (ähnlicher hier)

Tasche von Louis Vuitton

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply