Mode

Back to Basics

März 1, 2017

Im letzten Jahr habe ich zu einigen Basics zurückgefunden: Ich trage wieder mehr Jeans, mehr Turnschuhe, mehr einfache Shirts. Mein Stil ist alltagstauglicher geworden und zeichnet momentan meine Liebe für klassische Alleskönner ab, die jeder in seinem Kleiderschrank haben sollte. Woran das liegt? Wahrscheinlich habe ich einfach keine Lust mehr das Bergische Land auf zehn Zentimetern zu bezwingen, sondern möchte lieber gemütlich von einem Termin zum anderen schlendern und nicht in dünnen Strumpfhosen frieren, sondern mir es in lockeren Jeans in Schwebebahn und Auto bequem machen. Ohne kuscheligen Mantel geht bei mir aber nichts, wie ihr wisst und das hat sich auch in diesem Winter nicht verändert. Endlich habe ich den optimalen Camel-Coat für mich gefunden und den auch nach der Berliner Fashion Week beinahe ausschließlich getragen. Coat-Game strong! Ein kleiner materialistischer Traum ist für mich mit den nostalgischen Leinenschuhen von Vans in Erfüllung gegangen, die mich an meine ersten Berührungspunkte mit sanftem Teenie-Rock erinnern und die einfach immer, in Kombination mit Jeans, gehen. Ein bequemer und erschwinglicher Klassiker!
Neu entdeckt habe ich außerdem meine Liebe für unkompliziertes Shirts, die ich in meine hoch geschnittene Jeans stopfe und eigentlich immer trage. Der Februar ist für mich also ganz ruhig und einfach dahin gesegelt und hat alle ungemütlichen Stücke in die Tiefen meines Schrankes verbannt.

Back to Bascis – auch außerhalb des Kleiderschrankes

Ich will den ersten März aber nicht nur dafür nutzen, um euch eines meiner aktuellen Alltagsoutfits vorzustellen, sondern auch um einen ersten Blick auf den dritten Monat des Jahres zu werfen. Im Februar war auf „Rothaariges“ nicht besonders viel los und das lag daran, dass ich erstens viel als Journalistin gearbeitet habe und mir zweitens die Inspiration für mein virtuelles Zuhause gefehlt hat. Vor einigen Tagen habe ich mir dann in stundenlanger Arbeit einen ausführlichen Redaktionsplan zusammengeschrieben, an den ich mich in den nächsten Wochen halten möchte. Ich habe Inspirationen für neuen Content gesammelt, meinen Kalender nach den Bedürfnissen meines Blogs ausgerichtet und mir viele neue Kategorien ausgedacht, die ihr diesen Monat das erste Mal entdecken könnt und danach immer wieder, monatlich, an gleicher Stelle wiederfinden werdet. Ich will wieder zurück zum klassischen, unaufgeregten bloggen – back to Basics!

Mantel von &otherstories
Jeans von H&M
Tasche von Chloe
Shirt von Loyle Carner Merch
Schuhe von Vans via AboutYou *

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Sara März 5, 2017 at 10:43 pm

    GOALS! Mega Outfit

  • Reply Tamara März 13, 2017 at 4:59 am

    Ich bin auch ein Fan von Bascis. Es geht doch nichts über ein bodenständiges Outfit, das man zu jeder Gelegenheit tragen kann. 🙂 …Anfang des Jahres habe ich mir auch wieder eine Cluse-Uhr mit braunem Lederarmband geholt. Die passt einfach immer! Der Mantel hier trifft auch total meinen Geschmack du eine Blue-Jeans geht eh immer. Sehr schöner Beitrag! 🙂

    Tamara

  • Leave a Reply