Leben Reisen

My Travel Bucket List

Juni 25, 2017

Ich muss raus aus meinem Reisetrott! Ehrlich gesagt neige ich dazu immer an die gleichen Orte zu fahren – nicht nur aus Bequemlichkeit, sondern auch weil ich ein Gewohnheitstier bin. Ich mag es die Veränderungen an einem Ort mitzuerleben und mir weit weg von Zuhause einen neuen Anlaufpunkt aufzubauen, an dem ich mich geborgen fühle. Dieser Ort wird wahrscheinlich für immer eine kleine Stadt an der Küste Hollands sein, denn dort reise ich seit meiner Kindheit hin und freue mich jedes Jahr auf die vertraute Umgebung. Das ist zwar wunderschön, aber irgendwie muss ich diesen Reisetrott mit ein paar neuen Zielen durchbrechen und mir für die nächsten fünf Jahre genau überlegen, was ich sehen und erleben möchte. Die Liste ist lang, aber ich glaube ich weiss, welche Ziele mir die wichtigsten sind.

Los Angeles 
Kalifornien 

Als ich in dem Flieger von New York City zurück nach Deutschland saß wusste ich, dass ich mehr von Amerika sehen möchte. Mit der Reise an die Ostküste Amerikas ist ein großer Traum von mir in Erfüllung gegangen, den ich beinahe täglich in meinen Gedanken noch einmal durchlebe und an die vielen tollen Erinnerungen zurückdenke, die wir in dieser aufregenden Stadt gesammelt haben. Obwohl ich lange Zeit kein Interesse an Los Angeles hatte, ist die Begeisterung für die Stadt in Kalifornien in den letzten Monaten ins Unermessliche gewachsen. Schuld daran sind Künstler, wie Lana Del Rey, Blogs, wie Song of Style oder YouTube-Kanäle, wie der von Sonya Esman. Sie alle fangen Los Angeles aus einer sehr nostalgischen Perspektive ein. Der Walk of Fame spielt dabei keine Rolle, sondern viel mehr die malerischen Straßen, das warme Klima, die Blicke auf Palmen und alte Cabrios, die sich träge durch weitläufige Wohnsiedlungen schleppen. Genau so will ich Los Angeles erleben. Ich will eine Woche abtauchen in den berühmten LA-Lifestyle, tagsüber am Pool liegen, Cocktails aus altmodischen Gläsern schlabbern und in pastellfarbenen Blusen durch Beverly Hills schlendern. Los Angeles, das erhoffe ich mir zumindest, wird mein großes Reiseziel 2018.

Edinburgh
Schottland 

Nach Schottland wollte ich schon als ich das erste Mal „Charlie und Louise“ gesehen habe – also ungefähr mit zwei oder drei Jahren. Die schönste Verfilmung von „Das doppelte Lottchen“ kam 1994 in die Kinos und war ein wichtiger Einfluss, wenn es um meine Sehnsucht nach Schottland geht. Ich glaube ich würde mich in Schottland sehr wohl fühlen, könnte mich auf Anhieb mit der grünen Landschaft und den alten Gassen identifizieren, die ich mit der Klavierballade, die Stefan Will für die Verfilmung von Erich Kästners Wunderwerk komponiert hat, im Ohr entdecken würde. Edinburgh ist verwunschen und wäre das perfekte Reiseziel für eine Auszeit mitten im Herbst. Ich glaube, dass ist kein zu absurder Wunsch. Edinburgh, ich komme!

Positano
Italien 

Positano. Die Gemeinde direkt an der Amalfiküste gehört zu den Orten, die ich dank Instagram und tollen Reisebloggern entdeckt habe, die zauberhafte Bilder von diesem malerischen Ort geteilt haben. Was ich mir von einer Reise nach Positano erhoffe? Eine Auszeit direkt am Meer, viel frische Pasta, kleine Geschäfte, in denen man traditionelle Keramik kaufen kann. Nach Positano will ich, um mit einem Blick auf die italienische Küste und das Gebirge am Strand zu liegen, im Meer schwimmen zu gehen und für eine Zeit an einen Ort zu flüchten, der unrealistisch schön ist. Die Hotels und Wohnhäuser, die in die Berge gebaut wurden und sich an engen Gassen entlang schlängeln sind meist inhabergeführt und typisch italienisch: bunt und herzlich. Positano soll mich entspannen und für Erholung sorgen. 

Stockholm und Malmö
Schweden 

Skandinavien ist toll und ich fühle mich seit meiner Kindheit sehr verbunden mit den Ländern im hohen Norden. Den langen Finnlandurlaub, den ich als fast Grundschulkind mit meiner Familie gemacht habe, werde ich nie vergessen. Genauso wenig, wie meine Zeit in Dänemark. Die Landschaft ist weitläufig, die Seen groß und die Architektur und Straßen wunderschön. Nach Finnland und Dänemark, will ich ganz dringend Schweden entdecken – am besten noch diesen Sommer. Ich habe das große Bedürfnis mit wenig Gepäck, vielleicht nur mit einem Rucksack und vielen vielen Büchern loszufahren und die Weite des Landes zu entdecken. Ich will Stockholm sehen, verlassene Dörfer erkunden und freundliche schwedische Menschen dabei beobachten, wie sie ihrem Alltag nachgehen. Ich weiss auch nicht, aber ich habe diese idealisierte Vorstellung von meiner Zeit in Schweden. Wer weiss, manchmal gehen idealistische Vorstellungen in Erfüllung.

Lissabon
Portugal 

Sobald ich nach Lissabon fahre, muss ich mir mindestens zwei Ersatzakkus für meine Kamera kaufen. Die Stadt an der Atlantikküste wird uns mit tausenden Fotomotiven begeistern, da bin ich mir sicher. Lissabon steht schon so lange auf meiner Reiseliste und eigentlich ist es, wie mit den meisten meiner europäischen Reisezielen so einfach: Ein Wochenende frei schaufeln, Flug und Unterkunft buchen, fertig. Ganz spontan und unkompliziert. Momentan habe ich für diesen Sommer und Herbst noch keine ausschweifenden Pläne und ich werde eines dieser Reiseziele sicherlich noch dieses Jahr umsetzen. Aber welches? Das entscheide ich, wie immer, mit Herz und etwas zu unüberlegt.
Und eigentlich wollte ich euch an diesem Sonntag nur fünf meiner Reiseziele vorstellen, aber ich will noch so viel mehr sehen. Zum Beispiel Kuba! Dieser Ort hat mich in seinen Bann gezogen und ich will in meinem Leben unbedingt mit den alten amerikanischen Autos durch Havanna fahren und an einem kubanischen Tanzkurs teilnehmen. Das stelle ich mir fabelhaft vor.

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Pia Juni 25, 2017 at 4:54 pm

    Das sind wirklich reizvolle Reiseziele, liebe Flora, und deine Worte dazu, lassen mich ganz kribbelig und sehnsüchtig werden!
    Bei uns ist die Liste auch so lang, aber bedingt durch Baby und Studenteneinkommen, muss ich in den nächsten Jahren wohl noch etwas kürzer treten (was die größeren Reiseziele angeht) und mich meinen Träumereien hingeben.
    In diesem Sommer geht es für zwei Wochen nach Schweden, eine Woche nach Malmö und eine Woche in eine abgelegene Hütte mitten in Smaland. Meine Vorstellung von Schweden ist auch ziemlich idealisiert, aber bisher hat mich Skandinavien noch nie enttäuscht!
    Deine Reiseberichte liebe ich übrigens immer ganz besonders – und ich freue mich schon auf die nächsten!
    Ganz liebe Grüße an dich!
    Pia

    • Reply Flora Juni 25, 2017 at 7:30 pm

      Liebe Pia,

      tausend Dank für diesen herzlichen Kommentar!
      Ich habe mir, ich stehe ja auch noch ganz am Anfang meiner beruflichen Gehversuche, auch kleine, meist europäische Ziele gesetzt, um die Kosten klein zu halten.
      Aber dass ihr drei nach Schweden fahrt, finde ich toll – da werde ich sofort ein bisschen wehmütig. Ich will diesen Sommer auch so gerne nach Schweden. Lesen und Natur, das ist Sommerglück.

      Ich freue mich auf die bestimmt tollen Instagram-Posts aus Schweden von Dir.

      xx Flora

  • Reply Theres Juli 1, 2017 at 3:16 pm

    Lissabon steht auch ganz oben auf meiner Liste, herrlichst.
    Stockholm und Malmö lohnen sich total 🙂 Man kann die beiden Städte in einem Trip verbinden und mit dem Zug durch Schweden fahren. Ein Umweg über Göteburg lohnt sich auch! Das wird dir gefallen und im Zug kann man gut lesen (wenn man nicht dauern nach draußen starrt und Pipi Langstrumpf sucht)
    Überlege dir LA gut. Die Realität hat leider nichts mit LalaLand zu tun… aber der Rest von Kalifornien ist ein Traum <3
    Ganz liebe Grüße aus Köln

  • Leave a Reply